Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren

   
    dacara

   
    schrottplatz

   
    snowwhitequeen83

    - mehr Freunde

   10.11.16 10:00
    DrUH1a valqcwpychwg, [u

http://myblog.de/slaine

Gratis bloggen bei
myblog.de





Slaines reise ins Labyrinth - oder: Extremtherapie Selbstbeherrschung XD

Endlich war es mal wieder so weit und ich und meine Süße sahen uns (wie möglichst alles zwei Wochen) für ein Wochenende wieder - diesmal war allerdingsmal wieder was besonderes geplant: Secret Sphere, Freedom Call und Gamma Ray live in Hamburg in den Docks!

 

Zuvor hab ich noch mit Hilfe meines Schatzes die beiden aktuellen Alben von Freedom Call und Gamma Ray bestellt - Freedom Call kam auch ne woche vor Konzertbeginn an und wurde von mir seither rauf und runter gehört - erstklassig, das Album!

 

Meine Süße brachte mir als sie dann Freitagabend zu mir kam die handsignierte auf 3000 Exemplare limitierte Sonderausgabe inkl. Vinylsingle dann mit - wunderschön gemacht das Teil!

 

Samstag Abend gings dann los - die übliche Fahrt nach Hamburg bei der es mir (wie immer) nicht gelang, durchgehend wach zu bleiben - ich nicke jedesmal ein, hihihi...

 

Die Docks haben wir dann natürlich auch irgendwann gefunden und kamen sogar rechtzeitig an - standen diesmal allerdings recht weit hinten, nachdem wir uns durch ein wahrhaftiges Gänge-Labyrinth zu den Toilletten gekämpft hatten und auch die gut versteckte Garderobe gefunden haben - der erste Song von Secret Sphere war schon vorbei und es wurde "Welcome to the Circus" angestimmt - wir arbeiteten uns langsam und höflich durch die Menge nach vorn indem wir immer einen Schritt Vorwärts machten wenn sich eine Lücke ergab...

Nach dem kurzen und knackigen Auftritt von Secret Sphere wurde das Deckenlicht wieder eingeschaltet und die Menge lichtete sich stark - für einen Moment fühlte ich mich, als würde ich das rote Meer teilen *lach*

Wenig später standen wir fast ganz vorn an der Bühne - vor mir nur meine Süße und vor ihr ein weiteres Mädel...

Etwas später dann:

Auftritt - Freedom call!

 

Geniale Stimmung, sehr gute Songauswahl (Freedom call, Warriors, Land of Light und vom neuen Album Tears of Babylon, Thundergid, The Darkness Merlin (total geil) usw).

Nach dem tollen Auftritt ging das Licht wieder an und mein Schatzi besorgte uns zwei Cola mit Eis (die stabilen Becher behielt ich als Souvenir^^)

 

Nach laaaaaaanger Wartezeit kamen dann endlich Gamma Ray auf die Bühne und die Menge brodelte - naja - eigentlich kochte sie für meine Verhältnisse eher über -.-

Als ein dummer Idiot mit Cappy mich von der seite ansprang um sich so durchzudrängeln und ihm dies nicht recht gelang, war er der Meinung es würde helfen mit seine Finger in die Seite zu bohren - wäre ich allein gewesen hätte ihn das die Eier und anschliessend den Kopf gekopstet - aber ich riss mich zusammen, schnappte mir die Pfeiffe nur kurz und rief ihm ins Ohr "Du solltest wissen dass ich drängelnde Arschlöcher wie Dich nciht leiden kann" - ein strafender Blick dazu und er war ruhig...

Meine Süße verteidigte sich gegen sienen ebenso penetranten Kumpel mit nem seitenhieb...

Von hinten versuchten es dann ein paar dämliche Teenager etwas später dann ebenfalls sich gewaltsam an uns vorbeizudrängen - ich drehte mich in einer Songpause kurz um und sagte nur "ihr glaubt nicht wirklich, dass ihr HIER durchkommt?!"

"eeeehhhm - nein...." war die ängstlich grinsende Antwort.

Meine Stimmung war inzwischen futsch - ich verfolgte nur noch schweigend das Geschehen auf der Bühne und war genervt von dem Idioten zu meiner Rechten der mit beim Bangen seine verlauste Matte ins gesicht peitschte - irgendwann traf mich am Hinterkopf was feuchtes - irgendein Vollhonk hat wohl seinen Becherinhalt in die Menge geschüttet oder was weiss ich...

Als ich dann auch noch einen heftig stechenden Schmerz im Rücken spürte - ausgelöst durch einen Krampf oder so in der Rückenmuskulatur, fesselte mich nur noch ein Gedanke: "Ich - Will - Hier - Raus!"

 

Nichts gegen den Hoch-qualitativen Auftritt von Gamma Ray - die Jungs gaben alles, Kai Hansen war bestens aufgelegt und es gab massig tolle Songs (u.a. den Titeltrack des neuen Albums "To the Metal", Abyss of the Void" und als tolle Zugabe den Helloweenklassiker "Futureworld" der meine stimmung sogar wieder etwas anhob) - aber die Leute im Publikum passten eher in eine klassische Kiddie Moshpit auf nem dämlcihen Killswitch Engage Konzert oder so - weit weiiiiiit weg von mir, der ich doch so gern mitsingend die auftritte meiner Helden geniesse...

Ohne meine Süße hätt es sicher ein Massaker gegebn...

 

Whatever - die show war genial und ich nehms dennoch als tolle Erinnerung mit!

 

Auf unserem Weg nach draussen versucht meine Süße dann noch ein shirt zu kaufen - was kaum möglich war angesichts der flut von intolerant alles wegdrückenden und umrempelnden Leute die nicht zulassen wollten dass man mal halbwegs irgendwo durchkam...

Aber wir schafften es - das nächste und letzte Hinderniss des Abends war die Garderobe die auf einmal von der anderen seite zu erreichen war - das bedeutete - eeeewige wartezeit - aber naja - bald schon waren wir da raus und um 1 morgens mit ein paar Burgern von McDoof zwecks Energie-wiederauffüllung auch bei mir zuhause...

 

Mal sehen wann und wo wir uns die nächsten Metalhelden live ansehen werden - von mir aus müssen wir die docks aber NICHT unbedingt nochmals besuchen...

 

In zwei Wochen bleibt meine süße fast zwei Wochen am Stück bei mir und wir haben einige dinge auf dem Plan - es wird ein wahrer Roman als Blog-eintrag folgen, oder ich nehmen mir die zeit hin und wieder etwas zu schreiben wenn sie noch bei mir ist^^

 

Bis dahin - farewell^^

 

 

7.2.10 18:03
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung